Startseite Kontakt Kalender
> Start > Im Einsatz > Archiv 2012
Sonntag, 17. Oktober 2021
 
    2021
    2020
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
 
ARCHIV 2012
Freitag, 26. Oktober 2012 | 14 00 Uhr
Gemeinschaftsübung
Gemeinschaftsübung aller sechs Pettenbacher Feuerwehr und der FF Inzersdorf unter der Organisation der FF Magdalenaberg. Über die Sirenensteuerung erfolgte die Alarmierung, wir rückten mit 21 Kameraden und allen drei Fahrzeugen zum Übungsobjekt „Gottenhub“, Fam. Radner aus. Über Funk erfuhren wir unsere Aufgaben. Bei der Zufahrt zum Übungsobjekt war schon von weitem Rauch zusehen. Nach dem Eintreffen begannen wir mit dem TLF sofort mit der Brandbekämpfung einer Wirtschaftshalle in der eine Discoveranstaltung simuliert wurde. Des weiteren begannen die Atemschutztrupps Pettenbach, Pratsdorf u. Eggenstein vermisste Personen und Gasflaschen darin zu bergen. Die gefundenen Personen wurden anschließend vom Roten Kreuz übernommen und versorgt und die Gasflaschen kühlte unsere TLF Mannschaft. An der Nordwestseite des Vierkanthofes nahmen wir mit der Leiter einen Löschangriff von oben vor und mit dem KLF beteiligten wir uns am Aufbau der Zubringerleitung, welche ausgehend vom Teich in der Hammersdorfstraße entlang der asphaltierten Zufahrtsstraße zum Übungsobjekt verlief. Im Bereich des Landwirtschaftlichen Anwesen vom „Mösel“ war ein Schulbusunfall nachgestellt, wo schwere Bergegeräten in Einsatz kamen um die eingeklemmten Schulkinder zu bergen. Das Rote Kreuz baute im Obstgarten ein Versorgungslager auf und übernahm die geborgenen Kinder zur weiteren Versorgung. Nach dem Übungsende nahmen alle 118 Feuerwehrkameraden und die Mitarbeiter des Rotes Kreuz bei der „Gottenhub“ Aufstellung wo kurz über die Übungsannahme, dem Verlauf und das eingesetzte Gerät informiert wurde. Anschließend machten sich alle Teilnehmer auf den Weg ins Feuerwehrhaus Magdalenaberg wo wir uns noch auf eine Jause und Getränke trafen. Die Verantwortlichen der Übungsorganisation, die Einsatzleiter von jeder Feuerwehr und dem Roten Kreuz trafen sich zwischenzeitlich im Kommandoraum um Details der Übung Nachzubesprechen. Recht zeitig machten wir uns auf dem Nachhauseweg wo wir im Feuerwehrhaus das eingesetzte Material reinigten, auffüllten und die Einsatzbereitschaft wieder herstellten
Nach Oben Zurück
© 2005 FF Pratsdorf-Hammersdorf - Alle Rechte vorbehalten