Startseite Kontakt Kalender
> Start > Im Einsatz > Archiv 2012
Sonntag, 17. Oktober 2021
 
    2021
    2020
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
 
ARCHIV 2012
Montag, 30. April 2012 | 18 00 Uhr
Maibaumsetzen
Um 18.00 Uhr trafen sich die ersten Kameraden um unseren diesjährigen Maibaum zum Aufstellen vorzubereiten. Auf dem Grundstück unseres Schriftführers Franz Rohrmoser wurde mittels Minibaggers der Firma Limberger ein Loch ausgehoben. Nach letzten Vorbereitungen am Baum wurde dieser mit Hilfe eines Kranes und unseres Leiterfahrzeuges in senkrechte Position gebracht. Nach dem Anbringen der Maibaumtafel versammelte sich die große Anzahl an Kameraden samt ihren Partnern um den Maibaum. Zum Klang der Ziehharmonika sangen wir für Franz „Wahre Freundschaft“.
Im Anschluss übergab unser Kommandant Adi Purrer diesem Maibaum seinen neuen Besitzer und bedankte sich für die Einladung.
Franz Rohrmoser richtete seine Dankensworte an die „Neubauern“-Familie für die Spende des Baumes, an unseren Jung-Feuerwehrmann Michael Dutzler, welcher sehr gekonnt diesen Baum mit der Motorsäge zu Fall brachte und an Silvia Dutzler, für die künstlerisch gestaltete Maibaumtafel.
Nach einem Begrüßungsstamperl lud uns unser Kamerad in das, zu einem gemütlichen Wohnraum umfunktionierte, Carport ein. Dort wurde uns von seiner Familie eine köstliche, geräucherte Forelle samt Salat, Kartoffeln und Sahnekren serviert. Dieses Mahl stellte eine wahre Gaumenfreude dar!
Einige Zeit später verschwanden ein paar Gäste, um kurz darauf als Mönche verkleidet und zu den Klängen von „Conquest of Paradise“ wieder in den abgedunkelten Festraum einzuziehen. Clemens Radner begleitete, eine auf unseren Schriftführer zurecht gereimte Litanei, mit Orgelmusik. Als „Vorbeter“ amtierte Harald Purrer. Regina Aigner, Barbara Faller, Rainhard Aigner, Hans Rankl, Walter und Michael Dutzler, Gabi und Matthias Radner stellten sich dankenswerterweise als „Antwortbeter“ zur Verfügung.
Diese kleine Darbietung sollte als Dank und Anerkennung für Franz´ jahrelangen Einsatz als Schriftführer und Gestalter unserer Weihnachtsfeiern für unsere Feuerwehr dienen. Auch sollte damit zum Ausdruck gebracht werden, welch große Bereicherung seine Person für unsere Kameradschaft darstellt!
Nach einem weiteren Stamperl „Selbstdestillierten“ wurden uns Kaffee und köstlicher Kuchen kredenzt.
Franz` Sohn Christian machte sich die Mühe und zeigte uns mittels Beamer Fotos aus dem Leben unseres Kameraden, welche wir mit großem Interesse verfolgten.
Dann ging es mit heiteren Gesprächen weiter, wobei wir erfuhren, dass sich ein wahres Gesangstalent unter uns befand. Katrin, die Freundin unsers Atzi´s, erklärte sich auch sofort bereit, uns etwas von ihrem Können darzubringen. Als die ersten Töne von ihrer engelsgleichen Stimme ertönten, stockte uns fast der Atem. Unter anderem sang sie aus dem Musical Elisabeth „Ich gehör nur mir“, Udo Jürgens „Aber bitte mit Sahne“, „The power of love“ von Jeniffer Rush und das „Mariandl“.
So vergingen die Stunden viel zu schnell und kaum einer bemerkte, dass es draußen schon dämmerte. Die Vögel begannen schon zu zwitschern und des Nachbars Hühner kündeten einen neuen Tag an, als uns Hanni und Andrea Rohrmoser eine Eierspeise servierten. Als wir nun auch diese noch verspeist hatten, und sich der Zeiger der Uhr gegen sechs neigte, machten sich schließlich auch die letzten Kameraden auf den Heimweg.
Herzlichen Dank für die Gastfreundlichkeit und für die gemütlichen Stunden der gesamten Familie Rohrmoser!
Autor: Radner Gabi u. Clemens
Nach Oben Zurück
© 2005 FF Pratsdorf-Hammersdorf - Alle Rechte vorbehalten