Startseite Kontakt Kalender
> Start > Im Einsatz > Archiv 2007
Freitag, 13. Dezember 2019
 
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
 
ARCHIV 2007
Samstag, 7. Juli 2007 | 4 30 Uhr
Landesbewerb Perg (Jugend)
Die Bewerbsgruppe der Aktiven, die 2 Jugendgruppen sowie Eltern von Jugendmitglieder trafen sich um 4 30 Uhr beim Zeughaus. Alle gemeinsam reisten mit einem Autobus, gelenkt von unserem Kommandanten Purrer Adi zum Landesfeuerwehrbewerb nach Perg. Entgegen der regnerisch-windigen Witterung an den Tagen zuvor klarte der Himmel auf und wir sollten perfekte Bedingungen vorfinden. Pünktlich in Perg angekommen adjustierten sich die beiden Jugendgruppen, gingen nach einer Wegstrecke von ca. 15min gleich zur Anmeldung. Die zwei Jugendgruppen mussten fast zeitgleich starten, daher mussten alle Jungfeuerwehrmitglieder Helme haben und auch ein zweiter Satz Bewerbszeichen war notwendig. Nach der Anmeldung und Passkontrolle nahmen sie in der Aufstellung platz. Pratsdorf 1 startete in Bronze etwas früher als Pratsdorf 2. Dabei agierte die junge Gruppe (Gesamtalter 106 Jahre) die erstmals an einem Landesbewerb teilnahm und ihr Betreuer nicht auf die Bahn konnte, überraschend cool. Mit einer fehlerfreien Zeit von hervorragenden 47,70 Sekunden gelang alles genauso wie sie es sich vorgenommen haben. Ziemlich motiviert und erleichtert gingen sie zum Staffellauf. Entsetzt mussten sie feststellen, dass die Geräte und Schläuche bereits fertig aufgestellt sind und sie es nicht selbst genau nach ihren Vorstellungen vorbereiten konnten. Dies führte dazu, dass besonders einstudierte Züge so nicht machbar waren, dabei kam leider eine Zeit von 82,31 Sekunden heraus. Mit einer Gesamtpunkteanzahl von 1049,99 erreichten sie trotzdem eine Platzierung im 3. Rang. In der Bezirkswertung belegten sie Platz 3, geschlagen nur vom späteren Landessieger Wagenhub und der Jugendgruppe Breitenau. In Silber trat Pratsdorf 1 danach doch einigermaßen verunsichert an den Start. Die Zeit von 53,50 Sekunden war wieder gut, jedoch kamen noch 25 Strafsekunden hinzu. Im Staffellauf wurde noch alles versucht um das Ergebnis zu verbessern, jedoch gelang wiederum durch die bereits aufgestellten Geräte nur eine Zeit von 83,49 Sekunden. Mit 1018,01 Punkten belegten sie in der Landeswertung Rang 146. In der Bezirkswertung reichte es für Rang 8. Pratsdorf 2 trat nur in Bronze an. Voll motiviert und mit Begeisterung gingen sie an den Start, mit einer Zeit von 58,40 Sekunden waren sie nicht ganz zufrieden weil außerdem noch 15 Strafsekunden verhängt wurden. Im anschließenden Staffellauf erging es ihnen ebenfalls wegen der bereits aufgestellten Geräte und Schläuche nicht anders als ihren Kameraden zuvor, trotzdem gelang eine Zeit von 90,05 Sekunden, leider mussten sie noch weitere 20 Strafsekunden akzeptieren. Mit einer Gesamtpunktezahl von 996,55 belegten sie den 403. Platz. Alle Jugendmitglieder und ihre Betreuer trafen nach und nach am Anmeldeplatz ein, ruhten kurz aus füllten die verbrauchte Flüssigkeit wieder auf und diskutierten den einen oder anderen Zwischenfall. Gemeinsam mit der Aktiven Bewerbsgruppe gingen wir zum Autobus zurück und genehmigten uns an Ort und Stelle das mitgebrachte köstliche Frühstück (Kakao, Cappuccino, Marmelade, Semmeln, Käse, Wurst, Faschingskrapfen, Nusskronen). Gut gestärkt brachen wir dann nach Au/Donau auf, wo wir an einem Badeplatz direkt an der Donau unser Lager mit Biertischgarnituren, Griller und Getränken aufschlugen. Sämtliche mitgebrachte Getränke stellten wir in die kühle Donau. Gleich bildeten sich am vorhandenen Beachvolleyballplatz und Fußballplatz Gruppen, gemischt von der aktiven und der Jugendgruppe. Spannende und packende Duelle waren die Folge. Andere Jugendmitglieder wagten sich in die Donau, sprangen von einem Schwingseil in die Fluten und hatten einen "mordsspaß" dabei. Die kleineren bauten am Volleyballplatz Sandburgen. Gegen Mittag zündeten wir den Griller an, auf dem köstliche Wurstselektionen gegrillt und dann genussvoll verspeist wurden. Selbst an die süßen Nachspeisen und Obst war gedacht worden. Am Nachmittag besorgten wir noch für jeden ein Eis, das bei dem heißen Wetter für eine willkommene Erfrischung sorgte. Bei Gemütlichkeit, Spiel und Spaß, ab und zu bei einem Nickerchen verging die Zeit sehr unterhaltsam und kameradschaftlich, speziell die gut harmonische Mischung der jugendlichen und der Erwachsenen war wohltuend aufgefallen. Gegen 17 00 Uhr verließen wir den Platz nachdem alles sorgfältig aufgeräumt wurde in Richtung Bewerbsplatz um an der Siegerehrung teilzunehmen. Dort nahmen die Gruppen Bezirksweise Aufstellung, ganz überraschend begann die Veranstaltung überpünktlich. Nach der Begrüßung der Ehrengäste durch LBD Huber hielten die in Perg geborene Justizministerin Berger und Landeshauptmann Pühringer jeweils kurze Ansprachen. Die Verkündigung der Ränge folgte, sowie die innerhalb der Bezirke vorgenommene Verteilung der erworbenen Abzeichen. Nach 70 min wurde feierlich die Bewerbsfahne eingeholt und die Jugendgruppen sowie direkt danach die Aktivgruppen zogen Bezirksweise vorbei an der Ehrentribüne aus dem Stadion. Bereits um 19 45 Uhr machten wir uns auf den Nachhauseweg.
Nach Oben Zurück
© 2005 FF Pratsdorf-Hammersdorf - Alle Rechte vorbehalten