Startseite Kontakt Kalender
> Start > Im Einsatz > Archiv 2006
Mittwoch, 4. August 2021
 
    2021
    2020
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
 
ARCHIV 2006
Sonntag, 10. Dezember 2006 | 12 00 Uhr
Weihnachtsfeier beim Knappenbauernwirt.
Fast alle Kameraden mit ihren Familien trafen überpünktlich zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Tische wieder Weihnachtlich geschmückt und ein Christbaum zierte im Bühnenraum die Feierlichkeit. Bevor Kommandant Purrer Adi die Anwesenden begrüßte spielte unser Kamerad Eggendorfer Markus mit drei Kameraden der Musikkapelle Hilbern auf ihren Blasinstrumenten einige Weihnachtslieder. Zum Mittagessen gab es wieder einen Hirschbraten, den wir genüsslich verzerrten. Nach einigen weiteren musikalischen Stückeln unseres Orchestas, der Saal war inzwischen völlig abgedunkelt, schickten sich fünf Kameraden (Dutzler Walter, Purrer Robert, Radner Clemens, Rauch Thomas, Rohrmoser Franz) an, in der hinten liegenden Bar zu verschwinden. In Hirtenkostümen betraten sie die Bühne und inszenierten ein real-lustiges Hirtenspiel. Den erschienenen Engel spielte Dutzler Barbara, gekleidet in weißen Gewandt mit echten Federflügeln, souverän. Unsere Feuerwehr Uraufführung klappte bis auf ein paar Hoppalas recht zufrieden stellend und sorgte sowohl im Publikum wie auch bei den Darstellern für Heiterkeit. Zum Abschluss der Feierlichkeit spielte das Bläserensemble „Stille Nacht – heilige Nacht“. Für ihre säubernde Tätigkeit im Mannschaftsraum wurde Dutzler Marianne und Staudinger Vroni herzlich gedankt und eine Kleinigkeit als Anerkennung überreicht. Zum Nachtisch servierten dann unsere Frauen wieder köstliche selbst gemachte Weihnachtskekse. Recht gemütlich und besinnlich saßen wir noch einige Stunden beisammen und ließen den Nachmittag bei einigen guten Tröpferln ausklingen.
Nach Oben Zurück
© 2005 FF Pratsdorf-Hammersdorf - Alle Rechte vorbehalten