Startseite Kontakt Kalender
> Start > Im Einsatz > Archiv 2006
Mittwoch, 4. August 2021
 
    2021
    2020
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
 
ARCHIV 2006
Samstag, 19. August 2006  
Polterabend - Kamerad Rauch Thomas
Wie vereinbart trafen sich viele Kameraden und Gattinnen im Zeughaus um den Schwöhbogen zu binden. Das Tannenreisig besorgte wieder Kamerad Brand Raimund. Nach den vielen Gelegenheiten und der dadurch erworbenen Routine war der Bogen rasch fachgerecht gebunden. Nun wurde er noch mit den Mitgebrachten, der Jahreszeit entsprechenden Blumen wunderschön geschmückt. Die ganze Gesellschaft setzte sich in Richtung des Bräutigams in Bewegung, gekonnt mit flinken Händen der Schwöbogen vor dem Hauseingang aufgestellt und die Beleuchtung eingeschaltet. Mit einem waren Schweitzerkracherinferno lockten wir den Bräutigam aus seinem Nest. Wir stimmten nun „Wahre Freundschaft“ an und sangen alle drei Strophen. Einige Jugendfeuerwehrmitglieder lasen sehr schöne auf den Bräutigam zugeschnittene Gedichte, welche von Fr. Radner Gabi gedichtet wurden vor. Natürlich kamen wir nicht umher zur Begrüßung ein Stamperl Schnaps mit dem Bräutigam zu trinken. In den vorbereiteten Räumlichkeiten füllten wir uns bald heimelig. Üppiges Essen, kaum enden wollende volle Gläser und gute Stimmung folgten. Einige unserer Kameraden waren besonders motiviert, sie stimmten Lieder an, einige davon zwangen den Bräutigam, aber auch den Kommandanten mehrere harte Getränke zu schlucken, dabei kamen sie natürlich auch selber nicht zu kurz. Die Zeit verging, einige hatten ihre Ressourcen bereits verbraucht, dennoch war an ein nach Hause gehen nicht gedacht. Erst durch eine List gelang es, sie sicher nach Hause zu bringen. Eine handvoll hartgesottener Männer hielten durch, sie weckten den kurzzeitig eingeschlafenen Bräutigam auf, machten in der Grillpfanne eine riesige Eierspeise. Gut gestärkt machten sie sich im laufe des Vormittags Richtung Knappenbauernwirt auf, einer davon weil er wohl schon müde war rollte mit einem Bürosessel bis ins Gastzimmer, wo die angeschlagene Gruppe fröhlich weiterfeierte
Nach Oben Zurück
© 2005 FF Pratsdorf-Hammersdorf - Alle Rechte vorbehalten